Intensivpflege

Deckenversorgungssystem BS 930 für Intensiv- und Aufwachbereiche CE 0124

Die Deckenversorgungseinheit BS 930 ist ein Konzept, das den Gegebenheiten und Ansprüchen der aktiven Stationen Intensiv und Reanimation genügt. Dieses Produkt verfügt über eine ausgezeichnete Ergonomie, und kann den Weiterentwicklungen der Ausrüstungen und den Ansprüchen des Personals angepasst werden. Unsere Deckenversorgungseinheit bietet – aus einem Produkt – zahlreiche elektrische Ausrüstungen und Schlauchversorgungen mit einer Materiallast von 150 kg per Konsole und integrierter Beleuchtung.

Säuberung – Hygiene
Vom technischen Standpunkt her benötigt dieses Produkt keine Wartung. Die Rohre für die medizinische Gasversorgung sind aus Kupfer, und das Verschieben oder Schwenken der Konsolen wird durch selbst schmierende Mechanismen bewirkt. Die Beschaffenheit des Profils und der Aluminiumteile genügt den Hygienevorschriften in jeder Weise.

Ausrüstungen für die med. Gasversorgung
Montage von allen Fabrikaten in Deutschland, z. B. : Dräger, Heyer, Greggersen, Medap, und des weiteren im Ausland, z. B.: Air Liquide, Ohmeda, Hoeklos Parkodex

Elektrische Ausrüstungen
Montage von allen Fabrikaten in Deutschland, z. B.: Berker, Peha, Busch Jaeger, Merten, Jung, Gira, Elso, Ackermann, Schrack, Tunstall, Condigi, Tyco (Zettler), und des weiteren im Ausland, z. B. : Legrand, Niko, Arnould, Ticino.

Modularer Aufbau – Ausrüstungen
Durch das Prinzip des modularen Aufbaus können die Konsolen schnell den spezifischen Gegebenheiten der Räume und den wechselnden Ansprüchen der Nutzer angepasst werden. Dieses Konzept ermöglicht die Weiterentwicklung der elektrischen Ausrüstungen und medizinischen Gasversorgung in großen inspizierbaren Aluminiumfächern.

Ergonomie – Sicherheit

Die in 1,90m Höhe angebrachten Stromanschlüsse sind über die schräge Vorderseite der Deckenversorgungseinheit leicht erreichbar.

Die Konsolen, auf denen die Ausrüstungen angebracht sind, sind schwenkbar und können parallel zur Deckenversorgungseinheit bewegt werden.

Die Befestigungsverankerungen haben wir mit besonderer Sorgfalt gewählt und für die Sicherheitskoeffizienten wurden zahlreiche Benutzungsparameter berücksichtigt (seitliche Stöße).

Installation

Die zahlreichen Verankerungen reduzieren die erforderliche volumenbezogenen Masse des Trägers (200Kg/m2).

Unsere Techniker haben die besonderen Installationsansprüche analysiert, um das am besten geeignete Befestigungsmaterial zu bestimmen; eine technische Beschreibung zur Installation wird dem Material beigefügt.